Deutsch - Suomeksi

Naturheilpraxis
Silja Ballin
Heilpraktikerin

testi

 

 

 

Startseite

Praxisinformation

Therapieschwerpunkte

Termine / Kurse

Kontakt

Impressum

 

 

Therapieschwerpunkte

Die naturheilkundlichen und ganzheitlichen Therapien zielen darauf hin, die körpereigenen Selbstheilungskräfte wieder zu aktivieren und können somit bei allen chronischen und akuten Erkrankungen angewendet werden. Sie sind sehr wirksam und zeigen deutlich geringere Nebenwirkungen. Bei akuten Beschwerden bringen sie rasch Linderung, bei chronischen Geschehen wird der Körper seine Zeit brauchen. Optimaler Erfolg wird erzielt, wenn sowohl Körper wie auch Seele des Menschen in die Therapie einbezogen werden.

Regulationsdiagnostik  nach  Dr. Klinghardt

Der deutsche Arzt und Psychologe Dr. Dietrich Klinghardt entwickelte die Psychokinesiologie und Regulationsdiagnostik (körperliche Diagnostik über den Muskeltest) als ganzheitliche Methode im Umgang mit chronischen Erkrankungen. Grundlage dieser Methode ist der kinesiologische Muskeltest. Dieser erlaubt es, den Körper als Biofeedback-Instrument zu nutzen und mit dem Unterbewusstsein zu kommunizieren.

In der Regulationsdiagnostik übt der Tester kurz einen Druck auf den ausgestreckten Arm des Patienten und dieser erwidert ihn mit einem Gegendruck. Wird durch eine Substanz oder das Berühren einer Körperstelle Stress bzw. eine Resonanz ausgelöst, so schaltet das Gehirn den getesteten Muskel ab, so dass er nicht mehr dem gleichen Druck des Testers standhalten kann. Wenn kein Stress oder keine Resonanz besteht, ändert sich der Muskel nicht. Somit kann der Therapeut Rückschlüsse auf Probleme und Ursachen des Gesundheitszustandes des Patienten ziehen. Die Methode beruht auf wissenschaftlichen Grundlagen der Funktion des Autonomen Nervensystems.

Psychokinesiologie nach Dr. Klinghardt

Die Psychokinesiologie ermöglicht die Aufarbeitung von seelischen Lasten, psychischen Problemen, traumatischen Erfahrungen und psychischen Hintergründen von körperlichen Krankheiten. Wir alle haben Kummer und Sorgen, die in der Gegenwart oder auch in der Vergangenheit liegen können, die unsere Lebenskraft und Lebensfreude mindern. Dies führt im weiteren dazu, dass wir körperlich erkranken oder dass es uns psychisch nicht gut geht. 

In der Psychokinesiologie wird über den Muskeltest einen Dialog mit dem Unterbewusstsein geführt. Hier nützen wir die aktuellen Leiden als Einstieg, um die ursprünglichen Traumatisationen kurzzeitig wieder zu spüren und bewusst zu machen. Dann wird mit Hilfe verschiedener Methoden, z.B. durch Klopfen von verschiedenen Akupressurpunkten, eine tiefe Entspannung und Entstressung erzeugt. Hierbei ist es richtig spürbar, wie das negative Gefühl aus der Vergangenheit durch dieses sogenannte Entkoppeln verblasst.

Somit ist jede Sitzung eine Einheit und auch in sich abgeschlossen. Der Patient hat wirklich etwas hinter sich gelassen. Und erstaunlicher Weise wird, je nachdem wie stark die Selbstheilungskräfte des Menschen sind, auch oft sofortige oder relativ schnelle Linderung der körperlichen Beschwerden erfahren. Z.B. kann der Allergiker oder Schmerzpatient Beschwerdefreiheit für einige Zeit nach einer Behandlung haben, bis hin zu einem stabileren Gesundheitszustand mit weniger Symptomen.

Für wen ist die Psychokinesiologie geeignet?

Eine wichtige und ergänzende Rolle der tieferen Heilung kann die Psychokinesiologie bei allen Erwachsenen und Kindern spielen. Positiv zu beeinflussen sind alle akuten und chronischen Krankheiten und Leiden sowohl der Psyche als auch des Körpers.

Sogar bei Menschen mit einer Belastung von Umweltgiften kann die Psychokinesiologie einiges bewirken, z.B. sind sehr viele von uns Amalgam belastet. Der Körper kann hier oft die Giftbelastung nicht loslassen, weil er mit ihr schwierige Erfahrungen verbindet, die damals gemacht wurden. Nach einer Sitzung werden daher nachweisbar höhere Mengen an Giften ausgeschieden.

Es besteht die Möglichkeit, auch über eine Zwischenperson zu testen, z.B. über die Mutter den Kummer des Kleinkindes. In behutsamer Weise kann man schon mit Kindern ab 6 Jahren den Muskeltest durchführen. Dies ergibt eine interessante therapeutische Ergänzung bei Kindern mit Lernschwierigkeiten und Verhaltensauffälligkeiten.

Familienstellen und Aufstellungsarbeit

Ungelöste traumatische Ereignisse in der Familiengeschichte belasten  unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden oft mehr als wir ahnen. Mit  Familienstellen können ungeklärte Lasten aus dem Familiensystem, die wir aus kindlicher Liebe unbewusst tragen, erkannt und geheilt werden. Es wird Frieden in unser unbewusstes „Speichersystem“ gebracht. Es hat oft verblüffend positive Auswirkungen auf die Beziehungen der Familienmitglieder im Hier und Jetzt.

BRMT nach Dr. Harald Blomberg (Blomberg Rhythmic Movement Training)

Die Gehirnentwicklung wird vor allem durch die spontanen Babybewegungen in den ersten Lebensjahren trainiert. Frühkindliche Reflexe spielen hier eine Rolle, die dann später integriert bzw. gehemmt werden müssen.

Jeglicher Stress des Kindes oder das Fehlen von intensiven motorischen Übungsphasen können die optimale Gehirnentwicklung stören. Das kann vielerlei Symptome zur Folge haben: motorisch-koordinative Störungen, Lese-Rechtschreibeprobleme, AD(H)S, Autismus, neurologische- und psychiatrische Symptome, impulsives Verhalten, Gedächtnisprobleme, Lern- und Verhaltensprobleme, Probleme mit dem Sehen und Hören usw. Spätere große Stressphasen können frühkindliche Reflexe auch wieder aktivieren, hier kann man auch diese Übungen nützen um Verbesserungen zu erreichen.

Auch andere bedeutsame und bisher weniger bekannte Einflussfaktoren auf unser Gehirn und seine Entwicklung wie Ernährung, Elektrosmog und Umweltgifte werden diagnostiziert und therapiert.

Siehe auch www.blombergrmt.com

Osmotherapie / Aromatherapie

Die Osmotherapie ist psychologische Aromatherapie. Sie erlaubt es, seelische Begleitung und Unterstützung anzubieten und mit der tieferen Seite der Duftstoffe zu arbeiten. Die Düfte werden nach der subjektiven Geruchswahrnehmung gewählt, nur die angenehmen Öle werden verwendet. So entsteht eine individuell helfende Duftmischung.